Bebauungspläne

Die Bebauungspläne können Sie bei der Verwaltungsgemeinschaft Ebrach einsehen.

Amtliche Bekanntmachung des Marktes Ebrach

Bauleitplanung des Marktes Ebrach;
Erstellung einer Einbeziehungssatzung „Großgressingen – Nördliche Neuburgstraße“ nach § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 Baugesetzbuch – BauGB;
Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses

Nachdem für eine Teilfläche des Grundstückes Fl.Nr. 97, Gem. Großgressingen, nördlich der Neuburgstraße eine Wohnbebauung vorgesehen ist und die Grundstücke Fl.Nr. 410/58 und 97/2, Gem. Großgressingen, derzeit noch im Außenbereich liegen, hat der Markt Ebrach mit Gemeinderatsbeschluss vom 21.09.2020 beschlossen zur Abrundung dieses Bereiches eine Einbeziehungssatzung gem. § 34 Abs. 4 ff. – BauGB aufzustellen. Der Geltungsbereich dieser Einbeziehungssatzung umfasst die Grundstücke der Gemarkung Großgressingen Fl.Nr. 97/2 ganz (Gartenland) und Fl.Nr. 410/58 ganz (Anwesen: Neuburgstraße 18) und teilweise das Grundstück Fl.Nr. 97 (Bauplatz, Gartenland und ökologische Ausgleichsfläche). Die Einbeziehungssatzung erhält den Namen „Großgressingen – Nördliche Neuburgstraße“.
Der Bereich der Einbeziehungssatzung wird umgrenzt

- im Süden von der vorhandenen Bebauung
- im Osten von der freien Flur
- im Norden von der freien Flur und
- im Westen von der freien Flur.

Mit der Aufstellung der Einbeziehungssatzung ist Herr Dipl.-Ing. Landschaftsarchitekt Günther Maak, Winterhausen, beauftragt.

Die einbeziehende Fläche wird als Dorfgebiet ausgewiesen.

Die Ausgleichsfläche befindet sich auf dem Grundstück Fl.Nr. 97, Gem. Großgressingen.

Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung der gebilligten Planung

Der Marktgemeinderat Ebrach hat in seiner Sitzung vom 21.09.2020 vom Satzungsentwurf zur der Einbeziehungssatzung „Großgressingen – Nördliche Neuburgstraße“ mit Lageplan und Geltungsbereich sowie zugeordnete ökologische Ausgleichsfläche A 1 sowie der Begründung und der Satzung, erstellt von Herrn Dipl.-Ing. Landschaftsarchitekt Günther Maak, Winterhausen, Kenntnis genommen und die Planung und den Satzungsentwurf vom September 2020 mit kleinen Änderungen in allen Teilen gebilligt. Die Ausfertigung erfolgte unter dem Datum 21.09.2020.

Mit dieser Planung und dem Satzungsentwurf ist die öffentlichen Auslegung, sowie die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange durchzuführen. Die Auslegung erfolgt auf die Dauer von einem Monat und ist eine Woche vorher anzukündigen.

Den betroffenen Bürgern wird gem. § 34 Abs. 6 Satz 1 BauGB in Verbindung mit § 13 Abs. 2 Ziff. 2 und den berührten Behörden und Trägern öffentlicher Belange gem. § 34 Abs. 6 Satz 1 BauGB in Verbindung mit § 13 Abs. 2 Ziff. 3 BauGB jeweils in der Zeit vom 09. Oktober 2020 bis zum 09. November 2020 Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben.

Der Satzungsentwurf der Einbeziehungssatzung „Großgressingen – Nördliche Neuburgstraße“ liegt mit Begründung, Lageplan und den weiteren Anlagen

vom 09. Oktober 2020 bis einschließlich 09. November 2020

öffentlich für jedermann zur Einsicht in der Verwaltungsgemeinschaft Ebrach, Rathaus Ebrach, Bürgerbüro, Zimmer Nr. 17, Rathausplatz 2, 96157 Ebrach, während der
Dienststunden (Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr, Montag und Dienstag von 13.30. Uhr bis 16.30 Uhr und am Donnerstagnachmittag von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr) aus.

Der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung nach § 34 Abs. 6 Satz 1 BauGB in Verbindung mit § 13 Abs. 2 Ziff. 2 BauGB und die auszulegenden Unterlagen werden gem. § 4 a Abs. 4 BauGB zusätzlich auf der Homepage des Marktes Ebrach unter:

- www.ebrach.de.

zur Einsicht zur Verfügung gestellt.

Während dieser Auslegungsfrist können Bedenken und Anregungen schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden.

Das Satzungsverfahren wird insgesamt im vereinfachten Verfahren durchgeführt.

Ebrach, 01. Oktober 2020
Markt Ebrach


Gez. (Siegel)
Daniel Vinzens
Erster Bürgermeister

Amtliche Bekanntmachung des Marktes Ebrach

Bauleitplanung des Marktes Ebrach;
Erstellung einer Einbeziehungssatzung „Buch - Ortsrand Nordost“ nach § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 Baugesetzbuch – BauGB;
Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses

Nachdem für eine Teilfläche des Grundstückes Fl.Nr. 3, Gem. Buch, eine Bauanfrage vorliegt und die Grundstücke Fl.Nr. 2 und 3, Gem. Buch, derzeit noch im Außenbereich liegen, hat der Markt Ebrach mit Gemeinderatsbeschluss vom 21.09.2020 beschlossen zur Abrundung dieses Bereiches eine Einbeziehungssatzung gem. § 34 Abs. 4 ff. – BauGB aufzustellen. Der Geltungsbereich dieser Einbeziehungssatzung umfasst die Grundstücke der Gemarkung Buch Fl.Nr. 2/2 (Anwesen Buch Hs. Hr. 17) (Teilfläche), Fl.Nr. 2 (Teilfläche) und Fl.Nr. 3 (Teilfläche). Die Einbeziehungssatzung erhält den Namen „Buch – Ortsrand Nordost“

Der Bereich der Einbeziehungssatzung wird umgrenzt

- im Süden von der vorhandenen Bebauung und freien Flur
- im Osten von der freien Flur
- im Norden von der freien Flur und
- im Westen von der Staatsstraße 2258 und der vorhandenen Bebauung

Mit der Aufstellung der Einbeziehungssatzung ist Herr Dipl.-Ing. Landschaftsarchitekt Günther Maak, Winterhausen, beauftragt.

Die einbeziehende Fläche wird als Dorfgebiet ausgewiesen.

Die Ausgleichsfläche befindet sich auf den Grundstücken Fl.Nr. 2 und 3, Gem. Buch.

Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung der gebilligten Planung

Der Marktgemeinderat Ebrach hat in seiner Sitzung vom 21.09.2020 vom Satzungsentwurf zur der Einbeziehungssatzung „Buch – Ortsrand Nordost“ mit Lageplan und Geltungsbereich sowie den zugeordneten ökologischen Ausgleichsflächen A 1 und A 2 sowie der Begründung und der Satzung, erstellt von Herrn Dipl.-Ing. Landschaftsarchitekt Günther Maak, Winterhausen, Kenntnis genommen und die Planung und den Satzungsentwurf vom September 2020 mit in allen Teilen gebilligt. Die Ausfertigung erfolgte unter dem Datum 21.09.2020.

Mit dieser Planung und dem Satzungsentwurf ist die öffentlichen Auslegung, sowie die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange durchzuführen. Die Auslegung erfolgt auf die Dauer von einem Monat und ist eine Woche vorher anzukündigen.
Den betroffenen Bürgern wird gem. § 34 Abs. 6 Satz 1 BauGB in Verbindung mit § 13 Abs. 2 Ziff. 2 und den berührten Behörden und Trägern öffentlicher Belange gem. § 34 Abs. 6 Satz 1 BauGB in Verbindung mit § 13 Abs. 2 Ziff. 3 BauGB jeweils in der Zeit vom 09. Oktober 2020 bis zum 09. November 2020 Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben.

Der Satzungsentwurf der Einbeziehungssatzung „Buch – Ortsrand Nordost“ liegt mit Begründung, Lageplan und den weiteren Anlagen
vom 09. Oktober 2020 bis einschließlich 09. November 2020
öffentlich für jedermann zur Einsicht in der Verwaltungsgemeinschaft Ebrach, Rathaus Ebrach, Bürgerbüro, Zimmer Nr. 17, Rathausplatz 2, 96157 Ebrach, während der
Dienststunden (Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr, Montag und Dienstag von 13.30. Uhr bis 16.30 Uhr und am Donnerstagnachmittag von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr) aus.
Der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung nach § 34 Abs. 6 Satz 1 BauGB in Verbindung mit § 13 Abs. 2 Ziff. 2 BauGB und die auszulegenden Unterlagen werden gem. § 4 a Abs. 4 BauGB zusätzlich auf der Homepage des Marktes Ebrach unter:

- www.ebrach.de.

zur Einsicht zur Verfügung gestellt.

Während dieser Auslegungsfrist können Bedenken und Anregungen schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden.
Das Satzungsverfahren wird insgesamt im vereinfachten Verfahren durchgeführt.

Ebrach, 01. Oktober 2020
Markt Ebrach (Siegel)

Gez.
Daniel Vinzens
Erster Bürgermeister